Hidden Spot in unserer Region: ein Ort für Innovation das „Tech:Lab“

Das Tech:Lab ist Teil eines umfassenden Projekts namens startINN, das insgesamt drei Laborbereiche umfasst. Neben dem bereits bekannten ViNN:Lab, das sich an der TH Wildau erfolgreich als offener Makerspace etabliert hat, werden zwei weitere Labore ins Leben gerufen. Diese sind das Opp:Lab, ein Coworkingspace, und das Tech:Lab, ein hochmodernes Computerlabor mit einem Schwerpunkt auf Künstlicher Intelligenz (KI). Zusammen bilden diese drei Labore das StartUpLab@FH, das ein breites Spektrum an gründungsbezogenen Aktivitäten im Bereich wissens- und technologiebasierter Gründungsvorhaben anbietet.

Entfessle die Kraft der Künstlichen Intelligenz und darüber hinaus!

In dieser dynamischen Umgebung ergänzt und unterstützt das Tech:Lab die Entwicklung von digitalen Produkten und Dienstleistungen, wobei der Fokus klar auf Künstlicher Intelligenz liegt. Hierbei spielen vielfältige Aspekte der KI eine Rolle, von maschinellem Lernen bis hin zu komplexen Datenanalyseverfahren. Das Tech:Lab übernimmt dabei die Rolle eines Katalysators, indem es technische Ressourcen, Fachwissen und praktische Erfahrung bereitstellt, um die Entstehung und Umsetzung von KI-gestützten Systemen voranzutreiben.

Das Tech:Lab spielt eine essenzielle Rolle in der Förderung von Innovationsgeist und Unternehmertum an der TH Wildau. Als Teil des startINN-Projekts bietet es nicht nur einen Raum für Kreativität und technologische Experimente, sondern es trägt auch maßgeblich zur Stärkung von wissens- und technologiebasierten Gründungsvorhaben bei.

 

Das Tech:Lab ist der Ort für die Umsetzung deiner digitalen Ideen und Projekte

Der Fokus des Tech:Lab liegt auf der Künstlichen Intelligenz, einem Schlüsselbereich für die Zukunft. Hier finden Studierende, Forschende und Unternehmer die Möglichkeit, ihre Ideen im Kontext von KI zu entwickeln und zu verwirklichen. Das Labor bietet nicht nur Zugang zu leistungsstarker Technologie, sondern auch zu Expertise in den Bereichen KI-Entwicklung, Implementierung und Testung.

 

Im Tech:Lab werden nicht nur Produkte und Dienstleistungen erschaffen, sondern auch Zukunftsvisionen geformt. Durch die Kombination von Wissen, Kreativität und technischen Ressourcen ermöglicht das Tech:Lab Innovationen, die die Grenzen des Möglichen neu definieren. Es ist eine Plattform, die diejenigen unterstützt, die nicht nur den Status quo akzeptieren, sondern die Welt der KI-basierten Technologien aktiv gestalten wollen

Das Tech:Lab ist der Schmelztiegel, in dem kreative Ideen mit technologischer Innovation verschmelzen, um die Zukunft zu gestalten. Hier entsteht eine Symbiose aus kühnen Visionen und hochmodernen Ressourcen, die es ermöglichen, die Potenziale der Künstlichen Intelligenz und darüber hinaus zu erforschen, zu erweitern und zu realisieren.

Innovative Technologiegestaltung im Tech:Lab: 

Ressourcen und Umgebung für wegweisende Projekte

Das Tech:Lab ist mit einer umfassenden computertechnischen Ausstattung ausgestattet, darunter fünf leistungsstarke Workstations, die speziell für Rechenaufgaben im Bereich des maschinellen Lernens optimiert sind. Von grundlegenden Aufgaben wie klassischer Regression bis hin zu komplexen Klassifizierungsalgorithmen wie k-Nearest-Neighbor und dem Training künstlicher neuronaler Netze können Studierende und Angehörige der Technischen Hochschule Wildau die vielseitige Recheninfrastruktur des Tech:Lab flexibel nutzen. Wenn Projekte besonders zeit- oder ressourcenintensiv sind, steht zudem eine spezielle Servereinheit zur Verfügung, die das Herzstück des Tech:Lab bildet.

Neben der hochwertigen Computerhardware bietet das Tech:Lab auch im Kontext von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge spezielle Entwicklungsboards an, darunter Einplatinencomputer mit dedizierten GPUs, die sich ideal für die Entwicklung von IoT-Lösungen eignen. Um das Angebot zu vervollständigen, hält das Tech:Lab auch AR- und VR-Hardware sowie eine Vielzahl von Industriekameras, Stereoskopiekameras, Odometriekameras und Time-of-Flight Sensoren bereit.

Die Vielfalt der verfügbaren Ressourcen im Tech:Lab ermöglicht es den Nutzern, innovative Ideen in verschiedenen Bereichen der Technologieentwicklung umzusetzen. Die Kombination aus leistungsstarker Hardware und modernen Entwicklungsplattformen schafft ein inspirierendes Umfeld, in dem Studierende und Forscher ihre Fähigkeiten erweitern und wegweisende Projekte verwirklichen können.

Vielfältige Lernmöglichkeiten im Tech:Lab: 

Method Days, Tutorials und praxisnahe Technologieanwendung

Im Rahmen des Tech:Lab wird nicht nur eine breite Palette an Hardware-Ressourcen angeboten, sondern auch eine Vielzahl von Aktivitäten, die sich an ein breites Publikum richten. Den Kern dieser Angebote bilden die Method Days und Tutorials. Die Method Days stellen einen zugänglichen Einstieg in verschiedenste Themen dar, darunter Künstliche Intelligenz, Bildverarbeitung, Datenanalyse, sowie AR und VR. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf spezialisierten Neuronalen Netzwerken wie beispielsweise Convolutional Neural Networks (CNN).

Diese Aktivitäten vermitteln durch praktische Beispiele und Anwendungsfälle, wie die vorgestellten Technologien in der realen Welt genutzt werden können. Die Tutorials hingegen bieten detaillierte Einblicke in spezifische Themen und sind technisch ausgerichtet. Sie decken eine Bandbreite ab, von den Grundlagen wie Python, OpenCV und GPU Computing bis hin zu hochspezialisierten Bereichen wie TensorFlow, Keras und Reinforcement Learning. Das Hauptziel der Tutorials ist es, die Teilnehmenden in die Lage zu versetzen, das erworbene Wissen praktisch umzusetzen und anzuwenden. 

Das Team des Tech:Labs unterstützt dich mit seinem Know-how bei der Weiterentwicklung deiner Idee!

KI-Servereinheit | 6 High Performance Workstations | High Performance Laptop | VR/AR Sets | Mehrere Einplatinencomputer | 3D Kamerasysteme | Industriekameras | Foto- und Filmequipment

Die Ausstattung

Beitrag erstellt im August 2023

Bianca Baumann, Julian Niedling

Interview mit GreenGate Genomics

GreenGate Genomics, ein innovatives Start-up im Bereich der bioinformatischen Dienstleistungen, fokussiert auf mikrobielle und Umweltgenomik, revolutioniert seit seiner Gründung 2023 die genetische Forschung. Mit einem Angebot, das von spezialisierten Analysen…

Interview mit Momior

In einem inspirierenden Interview mit den Gründerinnen von Momior, einem einzigartigen Planer und einer Ressource speziell für junge Mütter, werden persönliche Erfahrungen und Herausforderungen als Mütter geteilt und die bewegenden…

Interview with mitigant

In an enlightening interview with Dr. Muhammad Ishan Sukmana, CPO and Co-Founder of Mitigant, we delve into the origins and evolution of this emerging company in proactive cloud security solutions.…