Das Community Management lädt zum ersten Mal ein

Erstes "Get Together" zur Grundsteinlegung des Gründungsökosystems in Südbrandenburg und der Lausitz

Die BTU Cottbus-Senftenberg hat als Verantwortliche für den Schwerpunkt „Community Management“ im Projekt Startup Revier EAST Akteur*innen im Gründungsbereich zu einem ersten „Get Together“ am 25. September 2020 ins Gut Geisendorf in Neupetershain eingeladen. 

Corona verhindert Kick-off-Veranstaltung
Die Einschränkungen durch die COVID-19-Pandemie haben auch beim Startup Revier EAST ihre Spuren hinterlassen. Die eigentlich geplante große Vor-Ort-Auftaktveranstaltung musste verlegt und eine Neusortierung vorgenommen werden. Ersetzt wird der diesjährige Kick-off durch alternative digitale und analoge Aktivitäten in kleinerem Rahmen.

Gründungssektor in Südbrandenburg und der Lausitz
Ziel der Veranstaltung war es, sich über bestehende Strukturen, Bedarfe und zukünftige Maßnahmen auszutauschen, die für ein solides Gründungsökosystem in Südbrandenburg und der Lausitz von Bedeutung sind. Innerhalb der Akteur*innengruppen Unternehmen, Gründer*innen, Wirtschaftsförderungen, Forschung und Bildung sowie Beratungen wurde sich mit folgenden Fragestellungen intensiv auseinandergesetzt: Was braucht es, um mehr Gründungen in der Region anzusiedeln? In welchen Bereichen wird gegründet? Wer kann mit Know-how oder Kapital die Gründungsszene unterstützen? Wie kann eine nachhaltige, regionsbezogene Gründungsmarke etabliert werden?
Die parallel durchgeführten Workshops wurden moderiert von Dr. Hans Rüdiger Lange (Innovationsregion Lausitz), Sinikka Treuger (Startup Revier EAST), Marcus Tolle (Industrie- und Handelskammer Cottbus), Dr. Matthias Guttke und Franziska Kretzschmar (LaBoom247) sowie Pierre Hanitsch (Wirtschaftsförderung Berlin Brandenburg – WFBB).

Nach der Arbeit kommt das Vergnügen
Das war ebenso das Motto des Get Togethers am 25. September und so ging es nach getaner Arbeit mit dem Mannschaftstransportwagen in den Tagebau Welzow-Süd. Der Besuch des Tagebaus war allerding viel mehr als nur Vergnügen. Es war eine Erinnerung daran, aus welchem Grund sich an diesem Tag alle versammelt haben – eine Erinnerung, warum die Region sich im Strukturwandel befindet. Verloren klein fanden sich die Teilnehmer*innen auf dem Braunkohleflöz vor, umgeben von gigantischen Fördermaschinen und Baggern. Wieder einmal mehr wurde uns allen bewusst: „Wir sind im Umbruch“.
Als Projekt Startup Revier EAST sind wir aktiv bei der Umgestaltung dabei. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, für dieses erste großartige Zusammenkommen. Das positive Feedback, sowie die rege Zusammenarbeit hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Grundstein für ein aufstrebendes Gründungsökosystem in Südbrandenburg und der Lausitz wurde gelegt und nimmt durch das zukünftige Miteinander aller Player der Gründungsszene Fahrt auf.

Bildmaterial: Sinikka Treuger

Auf dem Weg ins Finale …

Die Finalist*innen arbeiten in den Pitchwerkstätten an der Weiterentwicklung ihrer Konzepte. Die Vorbereitungen der Abschlussprämierung laufen auf Hochtouren.

Die große Bühne für Forschungsideen

Der innofab_ Ideenwettbewerb wird durch die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg und die Technische Hochschule Wildau im Verbund durchgeführt. Ziel ist es, das Scheinwerferlicht auf forschungsbasierte (Geschäfts-)Ideen zu richten und den…

Interview mit CQuest

Jakob Levin studierte Environmental and Resource Management (ERM) an der BTU Cottbus-Senftenberg und gründete zusammen mit seinen ehemaligen Kommilitonen Stefan Gönner und Julian Kremens das Startup CQuest. Ihr Unternehmen nutzt…