Startup Revier EAST – Pitch Slam zum letzten Mal im Online Format

Am 30. Juni 2021 kamen erneut drei Pitcher und unterschiedliche Akteur*innen für den Startup Revier EAST – Pitch Slam zusammen. Die Veranstaltung geht jetzt in die Sommerpause und wird als Präsenzevent für den Herbst neugedacht.

Alle guten Dinge sind drei und so war es auch mit dem Startup Revier EAST – Pitch Slam… wenigstens was das Online-Format angeht!

Zur letzten Auflage in dieser Form begrüßte wieder das Community Management mehrere Gäste fach- und branchenübergreifend und gab drei Pitchern eine Plattform, damit sie ihre spannenden Ideen präsentieren konnten. Sebastian Bubner stellte unter dem Namen „purenergies“ eine Allround Marketing- und Digitalisierungslösung für die Lausitz vor.  Die zweite Idee präsentierte Ronny mit „Headletic“, einer App, die nicht nur geführte Meditationen, sondern unterschiedliche Features für die persönliche Entwicklung anbietet. Den letzten Pitch des Tages absolvierte Erik Klietsch mit seinem „Iriecast“, einem Portal, das reiseliebenden Angler u. A. mit Informationen zu Ländern, Fischarten und der besten Reisezeit versorgt.

Die Teilnehmer*innen waren von der Vielfältigkeit der Ideen wieder beeindruckt und gaben den drei Pitchern umfangreiches Feedback. Es entstanden ebenso wichtige Kontaktvermittlungen für die weitere Durchführung der Vorhaben. So wie es beim vorherigen Pitch Slam der Fall war, erhalten unsere drei Pitcher ein Goodie-Bag vom Startup Revier EAST, einen Platz in unserer zukünftigen Veranstaltung „DURCHSTARTEN.2021 – Schlüsselqualifikationen für deine Idee“ und eine Vorstellung auf unseren Social Media Kanälen sowie hier in unserem Blog:

Bild: Sebastian Bubner

Sebastian Bubner – „purenergies – Gemeinsam in die Zukunft“ (3. Platz der Publikumsabstimmung)

Hallo Sebastian! Kannst du dich kurz für unsere Leser*innen vorstellen?

Ich bin Sebastian Bubner, 31 Jahre jung, gebürtig aus und wohnhaft in Peitz. Ich habe den Bachelor und Master der Betriebswirtschaftslehre an der BTU Cottbus-Senftenberg erworben. Außerdem bin ich Vorstandsvorsitzender des SG Eintracht Peitz e. V. Fußballverein sowie Vorstandsmitglied im Wirtschaftsrat Peitz e. V.

Wie bist du auf die Idee für „purenergies“ gekommen?

Aus Talent und Leidenschaft wurde Berufung. Ich habe mich immer mit kreativen Ideen befasst, die mich, die Stadt, die Lausitz und meine Vereine voranbringen. Dazu kam das Engagement im Unternehmen, wo ich versucht habe, mit innovativen Ideen intern sowie extern viel zu bewegen.

Mit Marketing- und Digitalisierungsinstrumenten versuche ich, diese Ideen für die Region, meine Kunden und meine Leidenschaften umzusetzen.

Wie war deine Erfahrung beim Startup Revier EAST – Pitch Slam?

Der Pitch Slam war ein weiterer Baustein, meine Idee in die Lausitz zu tragen. Ich will mich mit anderen Gründer*innen und Ideengeber*innen weiter vernetzen. Umso größer das Netzwerk, umso stärker das Ganze. Außerdem konnte ich so üben, wie ich meine Idee besser verkaufen kann.

Was sind deine nächsten Schritte?

Ich werde mich weiter vernetzen: Netzwerkpartner*innen finden, Unternehmen akquirieren, die in Zukunft noch wettbewerbsfähig sein wollen, mithilfe von purenergies. Ich werde meine Idee vorantreiben und weitere Geschäftsfelder öffnen.

Wer Sebastian kontaktieren möchte, kann ihn über die E-Mail Adresse s.bubner@purenergies.de oder auf Instagram erreichen.

Ronny – „Headletic – dein Trainingscenter für den Geist“ (2. Platz der Publikumsabstimmung)

Hallo Ronny! Wer bist du und wie bist du auf deine Idee gekommen?

Mein Name ist Ronny und ich bin der Gründer von Headletic. Ich habe mich vor einigen Jahren das erste Mal mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt und entwickle mich seitdem stetig weiter. Auf diesem Weg war irgendwann klar, dass hier noch ein großes Potenzial steckt und auch andere Menschen die Chance bekommen sollten, an ihrer Persönlichkeit zu arbeiten. Wir von Headletic greifen das Thema der Persönlichkeitsentwicklung als großes Ganzes auf und unterstützen die Menschen im ersten Schritt mit geführten Meditationen, Affirmationen und Visualisierungen bei ihrer persönlichen Entwicklung.

Wie war der Startup Revier EAST – Pitch Slam für dich und was hat er dir gebracht?

Der Pitch Slam war gut organisiert und das Teilnehmerfeld gut gemischt. Für mich persönlich war es ein hilfreiches Training und ich konnte viele Erfahrungen für die Zukunft mitnehmen. Die Idee wurde unter die Lupe genommen und ich habe konstruktives Feedback erhalten. Der Pitch Slam ist eine gute Möglichkeit, seine Idee auf den Prüfstand zu stellen und erste Erfahrungen im Pitchen zu sammeln.

Was sind die nächsten Schritte für dich?

Im nächsten Schritt veröffentlichen wir die Headletic Meditationen App und beginnen mit unserer Marketingstrategie. Danach finden der Ausbau und die Erweiterung unserer Produkte statt. Ganz nach der Devise: für den Nutzer, mit dem Nutzer. Als weiteres gehört noch die Umsetzung von neuen Projekten und Kooperationen dazu. Wir freuen uns auch auf dem Ausbau unserer Social-Media-Kanäle und die weitere persönliche Entwicklung. 

Wer mehr über Headletic erfahren möchte, kann ihnen auf Instagram  folgen.

Bild: Headletic
Bild: Erik Klietsch

Erik Klietsch – „Iriecast – das Angelreiseportal für den entspannten Wurf“ (1. Platz der Publikumsabstimmung)

Hallo Erik! Bitte stell dich vor und erzähl von deiner Motivation für „Iriecast“.

Hallo, mein Name ist Erik Klietsch und ich bin 31 Jahre alt. Nach einer Ausbildung zum Industriemechaniker und anschließendem Industriemeister habe ich Maschinenbau studiert. Momentan arbeite ich als Konstrukteur im Bereich Stahlbau.

Mein Antrieb in all den Jahren galt aber immer dem Reisen sowie meiner Leidenschaft dem Angeln. Das heißt, ich habe bisher gearbeitet, um mir Abenteuer in der ganzen Welt zu leisten. Mit dieser Vorgehensweise konnte ich bereits über 40 Länder bereisen. Zudem arbeite ich nebenberuflich als Reiseleiter für Angelexpeditionen.

Der Drang in mir, mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen im Bereich Angelreisen etwas Eigenes zu starten, besteht schon lange. Allerdings wusste ich nie genau, wie das funktionieren kann oder hatte bei keiner Idee so ein richtig gutes Bauchgefühl.

Die Initialzündung zu meiner Idee hat eine ganze Weile gedauert. Irgendwann wurde mir aber bewusst, dass mich immer wieder Freunde und Bekannte anschreiben. Sie stellten Fragen wo, was und wie sie in ihrem Urlaub angeln gehen können. Dabei fiel mir auf, dass es kein Angelreiseportal auf dem Markt gibt, auf dem die Leute genau diese Informationen finden. Also eine Art Tripadvisor für Angler. Naja und jetzt stehe ich hier mit dieser Idee im Kopf.

Glückwunsch für deinen Sieg beim Publikumsvoting im Startup Revier EAST – Pitch Slam! Wie war diese Erfahrung für dich?

Vor dem Pitch Slam war ich schon aufgeregt, da ich sowas noch nie gemacht habe. Überhaupt war es das erste Mal, dass ich jemanden außerhalb meines engen Freundeskreises von meiner Idee erzählt habe.  Somit hatte ich wenig Vorstellung, wie andere Leute meine Idee bewerten würden.

Am Abend des Pitch Slams selbst verflog die Aufregung relativ schnell. Ich war der dritte Pitcher des Abends und konnte bei meinen Vorrednern die offene und freundliche Stimmung aller Teilnehmer wahrnehmen.

Am Ende bin ich sehr glücklich, dass ich es gemacht habe und sehr dankbar für die vielen Fragen, die konstruktive Kritik und die vielen nützlichen Ratschläge. Das Feedback und das Voting haben mir viel Motivation gegeben.

Und wie geht es jetzt weiter?

Da ich noch ganz am Anfang mit meiner Idee stehe, werde ich den Rat eines Pitch Slam Teilnehmers wahrnehmen. Dieser sagte sehr treffend: „Im Moment gibt es bestimmt 101 Dinge, die du tun willst, aber jetzt musst du die drei herausfinden, die den größten Hebel haben und dich am weitesten nach vorn bringen. Danach kommen dann die nächsten Drei. Hierzu empfehle ich dir definitiv eine Gründungsberatung bei Zukunft Lausitz“.

Gesagt getan, ich habe bereits ein erstes Gespräch in den Büroräumen von Zukunft Lausitz vereinbart.

Wenn du dich mit Erik in Verbindung setzen möchtest, folge ihm gerne auf Instagram.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Pitchern für die Gespräche und wünschen ihnen viel Erfolg auf ihren weiteren Wegen!

Der Startup Revier EAST – Pitch Slam geht jetzt in die Sommerpause. Wir sind optimistisch, dass wir die nächste Auflage in Präsenz in den Räumlichkeiten des Startblock B2 in Cottbus veranstalten werden. Wenn du als Erster wissen möchtest, wann das stattfinden wird, folge uns auf unseren Social Media Kanälen Instagram, Facebook und LinkedIn. Gern kannst du auch unseren Event Newsletter abonnieren.

Interview mit ismartC

Das Cottbuser Gründungsteam ismartC arbeitet an einer umweltbewussten Lösung für das Laden von Elektrofahrzeugen. Mit Unterstützung vom Lehrstuhl Energieverteilung und Hochspannungstechnik an der BTU Cottbus-Senftenberg konnte ismartC eine Förderung vom…