Präsenzstelle Fürstenwalde: auch für Gründer*innen eine gute Adresse

Seit Herbst 2020 gibt es in Fürstenwalde/Spree eine sogenannte Präsenzstelle. Ihr Auftrag ist die bessere Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft und regionaler Wirtschaft. Dabei geht es unter anderem auch um die Stärkung der Innovationsfähigkeit der Region. Eine Region, die für Startups und angehende Gründer*innen immer attraktiver wird.

Der Auftrag ist die bessere Vernetzung von Wissenschaft und Gesellschaft und regionaler Wirtschaft. Dabei geht es unter anderem auch um die Stärkung der Innovationsfähigkeit der Region. Eine Region, die nicht nur dank Tesla viele Möglichkeiten für Startups und angehende Gründer*innen bietet.

Teamfoto der Präsenzstelle
© Präsenzstelle Fürstenwalde

Nach ca. 30 Minuten Zugfahrt mit dem RE1 erreicht man von Berlin aus die ostbrandenburgische Stadt Fürstenwalde an der Spree. Nur 2 Minuten Fußweg braucht man vom Bahnhof bis zu den Räumlichkeiten der Hochschulpräsenzstelle. Dort trifft man auf das freundliche Team von Mitarbeiter*innen der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der Technischen Hochschule Wildau. Die beiden Hochschulen betreiben gemeinsam seit September 2020 in Kooperation mit der Stadt Fürstenwalde eine sogenannte Präsenzstelle der Hochschulen des Landes Brandenburg. Präsenzstellen bieten vor Ort allen Interessierten aus Gesellschaft, Politik, Verwaltung und Wirtschaft einen niedrigschwelligen und persönlichen Zugang zu den brandenburgischen Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen und unterstützen andersherum ebenso Wissenschaftler*innen und Gründer*innen aus der Hochschule bei der Vernetzung mit regionalen Akteur*innen.

Die Präsenzstelle als Teil der Region

Die Bezeichnung „Außenstelle der Hochschule“ trifft es genau genommen so nicht. Das Team der Präsenzstelle sieht sich selbst als Teil der Region.

„Wir haben nicht nur Zugang zu den Netzwerken vor Ort, viel mehr bauen wir selbst Netzwerke auf und stellen neue Verbindungen her. Je nach Thema sind wir in regelmäßigen Kontakt mit Schulen, Unternehmen, Vereinen und Verbänden sowie mit der Kommunalpolitik. Als Präsenzstelle leisten wir auch einen Beitrag zur regionalen Entwicklung“

– Lisa Marrold-Schwember,
Mitarbeiterin der TH Wildau in Fürstenwalde

Präsenzstelle Fürstenwalde
© Präsenzstelle Fürstenwalde

»Ich liebe das Leben und Arbeiten in Kleinstädten wie Fürstenwalde. Hier gibt es viele Möglichkeiten für Kinder und Familie, die Natur zu erleben und dabei trotzdem nicht weit weg von Berlin zu sein. Es war mir wichtig, die Arbeitsbedingungen in Fürstenwalde zu verbessern und einen Ort zum Netzwerken zu schaffen. Sodass eben nicht nur das Leben hier angenehm ist, sondern auch das Arbeiten«

Laura Amorim, Spree-Hub

Die Anlaufstelle vor Ort

Seit Projektbeginn vor über einem Jahr haben sich auch schon mehrere Kooperationen ergeben bzw. wurden Veranstaltungen mit Partner*innen organisiert. Spätestens hier wird es auch spannend für angehende Gründer*innen und Startups, die sich aus der Hochschule heraus mit ihrer Idee, Ihrem Produkt bzw. als Unternehmen in der Region etablieren wollen. Seien es Tipps für passende Gewerbeflächen, das Finden von Kooperationspartner*innen sowie die Anbahnung zivilgesellschaftlicher und/oder Forschungskooperationen – die Präsenzstelle unterstützt mit Beratung sowie mit der Vermittlung zu den richtigen Akteur*innen und Anlaufstellen vor Ort. Andersherum steht das Team der Präsenzstelle allen Gründer*innen und Unternehmen aus der Region beratend zur Seite und unterstützt beim Aufbau von Kontakten in die brandenburgischen Hochschulen

Zudem organisiert die Präsenzstelle Fach- und Informationsveranstaltungen. Das thematische Angebot richtet sich dabei nach den Bedarfen der Region. Einige der Veranstaltungen finden je nach Thema auch mal in Kooperation mit einem Unternehmenspartner statt, wie zum Beispiel erst zuletzt eine Veranstaltung zum Thema New Work zusammen mit dem Spree-Hub Coworking Space in FürstenwaldeLaura Amorim, Gründerin und Inhaberin des Coworking Space, ist eine von vielen sogenannten Rückkehrerinnen, die für Ihr Unternehmen das Potenzial des Standorts Fürstenwalde und Umgebung (wieder)entdeckt haben.  Mit der Präsenzstelle war sie von Anfang an in Kontakt. Sie freut sich auf viele weitere gemeinsame Aktivitäten mit den Kolleg*innen aus den Hochschulen. Denn es gibt viel zu tun. 

Wie erreicht man die Präsenzstelle?

Die Präsenzstelle befindet sich im Julius-Pintsch-Ring 3 im 2.OG. und ist von Montag bis Freitag durch mindestens eine*n Kolleg*in besetzt. Einfach anrufen unter 03361/7113424 oder eine Mail schreiben an kontakt@praesenzstelle-fuerstenwalde.de

Webseite: praesenzstelle-luckenwalde.de 

Instagram: @praesenzstelle.fuerstenwalde

twitter: @psfuerstenwalde

 

Text:Lisa Marrold-Schwember

Weiteres zu den Präsenzstellen?

COLab Teamfoto

COLab – Rückblick 2021 und Ausblick 2022

Mit Freude blicken wir als CreativeOpenLab (COLab)- Strukturwandelprojekt der BTU und Teilprojekt des Startup Revier EAST– auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Unsere schönsten Erinnerungen und Erfolge möchten wir in einem…